Durchschlag des Ceneri-Basistunnels

Am 17.03.2015 konnte Punkt 12:00 Uhr mit der letzten Sprengung der Durchschlag in der Weströhre des Südabschnitts des Ceneri-Basistunnels zwischen Sigirino und Vezia gefeiert werden. Knapp zwei Wochen später am 30.03.2015 folgte der Durchschlag der Oströhre Richtung Süden. Die verbleibenden Vortriebe Richtung Norden laufen auf Hochtouren, bis zum Durchschlag fehlen in der Weströhre noch ca. 2.000m, in der Oströhre noch ca. 1.500m. Die Inbetriebnahme des insgesamt 15,4 km langen Eisenbahntunnels in der Schweiz ist im Dezember 2019 geplant.
 
ILF Beratende Ingenieure ist gemeinsam mit den Partnern EBP AG und vonMoos AG wie beim Gotthard-Basistunnel mit der „Sicherheitsorientierten Prüfung“ beauftragt. Diese beinhaltet die Überprüfung sämtlicher Dokumente für den Nachweis der Tragsicherheit und Gebrauchstauglichkeit der Tunnelbauwerke.
Weiter ist ILF auch in der technischen Expertengruppe zur Begleitung der Vortriebe vertreten, die die Baustellen regelmäßig besucht und bei kritischen Situationen zu Rate gezogen wird. ILF kann in ihrer Funktion auch die eigenen Erfahrungen für eine Optimierung der Planungen und Ausführungen einbringen und so wesentlich zum technischen und finanziellen Projekterfolg beitragen.