ILF arbeitet für CERN

ILF Consulting Engineers wurde von der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) mit der Erstellung einer Kosten- und Zeitplanstudie für die Verwirklichung eines Riesen-Teilchenbeschleunigers (Future Circular Collider bzw. FCC) beauftragt.
Dabei handelt es sich um ein rd. 100 km langes kreisförmiges Tunnelsystem mit zahlreichen oberirdischen Zugangsschächten, Kavernen und Querstollen. Im Teilchenbeschleuniger sollen Hadronen (z. B. Protonen) mit einer Energie von 100 TeV (Tera-Elektronenvolt) kollidieren, um dabei neu entstehende Teilchen zu finden.