ILF führt Machbarkeitsstudie für die Sanierung der Hauptstrecke 2 von Pakistan Railways durch

Im Februar 2016 wurde ILF Consulting Engineers von Pakistan Railways mit der Durchführung einer Machbarkeitsstudie für die Sanierung der 1.343 km langen bestehenden Hauptstrecke 2 (Breitspur, 1.676 mm) vom Bahnhof Kotri zum Bahnhof Attock City betraut. Ziel des Auftrages ist die Zustandserhebung der bestehenden Infrastruktur sowie die Identifikation erforderlicher Verbesserungen zur Erhöhung der Fahrgeschwindigkeit von derzeit 70 – 80 km/h auf bis zu 160 km/h.

Die Leistungen umfassen die Zustandserhebung von mehr als 2.000 Brücken mittels zerstörungsfreier Prüfung und die statische Untersuchung von 100 ausgewählten Brücken, 10 Tunneln, Bahnhöfen und Güterbahnhöfen. Zudem werden folgende Leistungen erbracht: Geländeaufnahmen, geologische Untersuchungen und geotechnische Versuche, hydrologische Studien, Rehabilitierungsstudien für alle infrastrukturellen Komponenten inklusive bahntechnische Ausrüstung, Energie-, Signaltechnik- und Telekommunikationsanlagen sowie Querungen mit Straßen und Leitungsinfrastruktur. Eine Finanz- und Wirtschaftlichkeitsanalyse basierend auf Verkehrserhebungen, betriebstechnischen Studien und Kostenschätzungen soll den Machbarkeitsbericht abschließen.