Streitschlichtung

pic_streitschlichtung_header

Streitschlichtung

Haf­tungs­an­sprü­che und Nach­trä­ge beim Bau sind oft das Resul­tat unzu­rei­chen­der Vor­be­rei­tung. Sie resul­tie­ren häu­fig aus unge­nau­en Ver­trags­be­stim­mun­gen oder undif­fe­ren­zier­ten Leis­tungs­bil­dern. Letz­te­re wer­den übli­cher­wei­se durch eine schritt­wei­se, detail­lier­te Leis­tungs­be­schrei­bung beho­ben. Eine aus­führ­li­che Dis­kus­si­on der wich­tigs­ten Bau­ver­trä­ge erfolgt hin­ge­gen oft erst kurz vor der Aus­schrei­bung. Die Ver­mei­dung von Haf­tungs­an­sprü­chen und Nach­trä­gen beginnt aber bereits in der Vor­be­rei­tung der Ausschreibungsunterlagen.

Rolle von ILF

ILF unter­stützt Kun­den in allen Pro­jekt­pha­sen von der Ver­trags­ge­stal­tung über das Ver­trags- inklu­si­ve Nach­trags­ma­nage­ment bis zum Vertragsende.

Kundennutzen

Die früh­zei­ti­ge Invol­vie­rung von ILF ermög­licht Kun­den die Ver­mei­dung unnö­ti­ger Strei­tig­kei­ten und die Fokus­sie­rung auf wesent­li­che Zie­le des Bau­ha­bens. Die Nut­zung der Pro­jekt­ma­nage­men­ter­fah­rung von ILF erlaubt Kun­den die Durch­set­zung ihrer Rech­te und die Kom­pen­sa­ti­on mög­li­cher Verluste.

pic_streitschlichtung
pic_streitschlichtung_2
Hello UptimeRobot