Ingenieure Ohne Grenzen

pic_header_ing_ohne_grenzen_final5

Ingenieure Ohne Grenzen Austria —
gemeinsam Perspektiven bauen

„Bei­trä­ge leis­ten zur Ver­bes­se­rung der Lebens­qua­li­tät“ ist nicht nur die Visi­on von ILF, son­dern trifft ganz sicher auch auf den Ver­ein Inge­nieu­re ohne Gren­zen (IOG) zu. In Öster­reich wur­de der Ver­ein 2013 gegrün­det und rich­tet sein Haupt­au­gen­merk auf tech­ni­sche Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit. Inzwi­schen arbei­ten bun­des­weit rund 210 Stu­den­ten und Inge­nieu­re in ihrer Frei­zeit in fünf Regio­nal­grup­pen an ver­schie­de­nen Pro­jek­ten welt­weit, um einen lang­fris­ti­gen sozia­len Mehr­wert vor Ort zu schaffen.

Die Regio­nal­grup­pe Tirol ver­bes­sert mit ihrem Pro­jekt ‚Edu­Za­pa‘ seit 2016 Bil­dungs­chan­cen für Schü­ler im länd­li­chen Mexi­ko. Durch bau­li­che Maß­nah­men wer­den die Rah­men­be­din­gun­gen für eine posi­ti­ve Lern­at­mo­sphä­re und ‑moti­va­ti­on geschaf­fen und dar­über hin­aus Anrei­ze für ein bes­se­res Bil­dungs­an­ge­bot erbaut. Dies soll Per­spek­ti­ven für das spä­te­re Arbeits­le­ben der Schü­ler öff­nen. Das Pro­jekt ent­wi­ckel­ten Dorf­be­woh­ner, Leh­rer und das inter­dis­zi­pli­nä­re IOG-Team gemein­sam, um nach­hal­ti­ge Ver­än­de­run­gen zu bewir­ken. Die Aus­füh­rungs­pha­sen sind im vol­len Gan­ge und schrei­ten durch die tat­kräf­ti­ge Mit­ar­beit der loka­len Bevöl­ke­rung gut voran.

Das Pro­jekt wur­de 2017 mit einem Social Impact Award Aus­tria aus­ge­zeich­net. ILF Con­sul­ting Engi­neers unter­stützt den Ver­ein unter ande­rem durch tech­ni­sche Beratung.

pic_iog_preis
pic_mexiko_vorher
pic_mexiko_nachher

Stimmen der Mitarbeiter

Braun,Jens

„In der frei­en Wirt­schaft sind wir Inge­nieu­re genau wie unser Arbeit­ge­ber, dem Wett­be­werb aus­ge­setzt und daher ange­hal­ten, vor allem wirt­schaft­lich inter­es­san­te Pro­jek­te zu ver­fol­gen. Die Arbeit von IOG ver­bin­det Inge­nieur­tä­tig­keit mit Sozi­al­enga­ge­ment und erlaubt es mir, mich in einem moti­vier­ten, inter­dis­zi­pli­nä­ren Team auch den oft exis­ten­ti­ell wich­ti­gen Pro­jek­ten mit limi­tier­tem finan­zi­el­len Hin­ter­grund zu widmen.”

Jens Braun
Rum bei Innsbruck
Siedlungswasserbau
Fischer,Daniel

„Auf­grund ver­schie­de­ner beruf­li­cher Ein­sät­ze für ILF in Ent­wick­lungs­län­dern woll­te ich mich auch durch per­sön­li­chen Ein­satz enga­gie­ren und bin auf den Ver­ein Inge­nieu­re ohne Gren­zen gesto­ßen. Vor allem die Mög­lich­keit, Pro­ble­me durch tech­ni­sche Hil­fe an den Wur­zeln zu packen, ist für mich ein sinn­vol­ler Bei­trag, lang­fris­tig Ent­wick­lungs­hil­fe zu leisten.”

Daniel Fischer
Rum bei Innsbruck
Elektrotechnik
Fischer,Rebekka

„Ich möch­te fach­lich und per­sön­lich wach­sen und einen Bei­trag zu einer bes­se­ren Welt leis­ten. IOG bie­tet hier­für eine gute Platt­form und ermög­licht es mir moti­vier­te Gleich­ge­sinn­te zu treffen.”

Rebekka Fischer
Bremen
Wegerecht & Dialogmanagement
Hauser,Florian

„Ich fin­de es sehr moti­vie­rend, mit mei­nem Fach­wis­sen und mei­ner Erfah­rung die Lebens­um­stän­de ande­rer Men­schen unmit­tel­bar posi­tiv beein­flus­sen zu kön­nen. Der Ver­ein IOG macht genau das über geo­gra­fi­sche und sozia­le Gren­zen hin­weg mög­lich. Die Arbeit in unse­rem moti­vier­ten Team emp­fin­de ich fach­lich wie per­sön­lich als gro­ße Bereicherung.”

Florian Hauser
Rum bei Innsbruck
Verkehr
Kratschmayer,Daniel

„Ich habe gro­ßes Inter­es­se an inter­na­tio­na­len Pro­jek­ten. Der Mix aus enga­gier­ten Stu­den­ten und erfah­re­nen Inge­nieu­ren ver­schie­de­ner Fach­rich­tun­gen schafft zudem Raum für inno­va­ti­ve Ideen und reflek­ti­ve Per­spek­ti­ven­wech­sel. Alle sind extrem moti­viert und hel­fen zusammen.”

Daniel Kratschmayer
Rum bei Innsbruck
Baumanagement
Manninger, Eva

„Die Mit­ar­beit bei IOG ist ein klei­ner per­sön­li­cher Bei­trag, um Kin­der und Jugend­li­che in ande­ren Tei­len der Welt beim Start in ein selbst­be­stimm­tes Leben zu unter­stüt­zen. Und das mit Klei­nig­kei­ten, die hier­zu­lan­de selbst­ver­ständ­lich sind, z. B. dem Zugang zu sau­be­rem Was­ser oder dem Besuch einer Schu­le und damit der Mög­lich­keit lesen und schrei­ben zu lernen.”

Eva Manninger
Rum bei Innsbruck
Konstruktiver Wasserbau
Nina Obereder

„Mir gefällt das Kon­zept von „Inge­nieu­re ohne Gren­zen“: mit tech­ni­schem Know-how, per­sön­li­chem Ein­satz und ent­spre­chen­der Moti­va­ti­on der ehren­amt­li­chen Mit­glie­der schafft man es, gemein­sam etwas zu bewe­gen. Dabei lernt man ande­re Kul­tu­ren und neue Men­schen ken­nen und  kann sei­nen Hori­zont erweitern.”

Nina Obereder
Rum bei Innsbruck
Geotechnik

Fotos vom Projekt

Hello UptimeRobot