Urbane Wassersysteme

Kids running between fountains on a hot summer day.

Urbane Wassersysteme

Die Mehrheit der Weltbe­völ­kerung lebt heute in einer urbani­sierten Umgebung und der Trend zum Leben in der Stadt hält an. Folglich spielen sich Wasser­ver­brauch und die Abwas­ser­ent­sorgung zum großen Teil im urbanen Raum ab.

Rohwasser oder aufbe­rei­tetes Wasser, welches oft aus weiter entfernten Quellen kommt, wird vor der Verteilung an Konsu­menten (meist) über Druck­lei­tungen, in städti­schen Reser­voirs gespei­chert, um in Zeiten der Spitzen­be­darfs­ab­de­ckung oder der Haupt­ver­sor­gungs­un­ter­bre­chung als Puffer zur Nutzung bereit zu stehen.

Bei modernen Wasser­ver­teil­sys­temen ist es entscheidend, Wasser von ausrei­chender Qualität und Quantität und genügend Druck jeder Zeit zur Verfügung zu stellen. Heute führen erheb­liche Wasser­ver­luste aufgrund veral­teter Versor­gungs­in­fra­struktur zu einer Gefährdung der Versor­gungs­si­cherheit und zu einer Steigerung der Versor­gungs­kosten. ILF engagiert sich gemeinsam mit Kunden weltweit, um Leckage-Probleme in den Griff zu bekommen und den modernsten Wissens­stand für effiziente Versor­gungs­kon­zepte und ‑techno­logien zum Einsatz zu bringen, um so die wertvollen Frisch­was­ser­res­sourcen dem größten Nutzen zuzuführen.

Bei der Entsorgung von Abwasser, entweder in eigenen Trenn­sys­temen oder mit Regen­wasser in gemein­samen Misch­sys­temen, verfügt ILF über jahrzehn­te­lange Erfahrung – sei es in der Erstellung von Master­plänen und Machbar­keits­studien oder bei der Planung komplexer Systeme. Neben der Planung neuer Systeme zielen erheb­liche öffent­liche und private Inves­ti­tionen zunehmend auf die Erwei­terung und Sanierung bestehender Kanali­sa­ti­ons­systeme ab, mit dem Ziel der bestmög­lichen Nutzung der vorhan­denen Systemkomponenten.

Die Thematik „Kommunale Wässer“ dreht sich aller­dings nicht nur um den Verbrauch von Trink­wasser und die daraus resul­tie­rende Erzeugung von Abwasser, sondern zunehmend auch um das Management von Regen­wasser und Sturz­fluten im Spezi­ellen. Konven­tio­nelle Misch- oder Trenn­systeme zur Entwäs­serung waren lange Zeit ausrei­chend für die Sammlung und sichere Einleitung dieser Abflüsse in die Umwelt. Die starke Verbreitung von undurch­läs­sigen Oberflächen in Verbindung mit den generell zu beobach­tenden Änderungen im Wetter­ge­schehen, welche zu größerer Regen­in­ten­sität und ‑dauer führen, erfordern alter­native Vorge­hens­weisen. ILF tritt folglich für integrative Lösungen beim Oberflä­chen­was­ser­ma­nagement in städti­schen Bereichen ein – lokale Infil­tration in den Boden, dezen­trale Retention in Städten und sichere Ableitung in Ballungs­ge­bieten. Zur Errei­chung dieses Ziels verwendet ILF die gekop­pelte 1D/2D-Model­lie­rungs­technik, um einen Beitrag zu sicheren und lebens­werten urbanen Räumen zu leisten.

Highlights

Fachge­biete:

Wasser­ver­sorgung:

  • Quell­fas­sungen
  • Brunnen
  • Reser­voirs und Tanks
  • Pumpsta­tionen
  • Wasser­ver­teil­netze
  • Grabenlose Bauweisen
  • Reduzierung von Versorgungsverlusten
  • Infra­struk­tur­sa­nierung

Integrale Siedlungs­ent­wäs­serung:

  • Daten­er­hebung – Ereig­nis­do­ku­men­tation, Drohnen­be­flie­gungen, Durch­fluss­mes­sungen, Probenahmen, Kanal-Zustandserhebung
  • Daten­analyse und –management – GIS, BIM, Kanal­ka­tas­ter/­Kanal-Infor­ma­ti­ons­systeme
  • Hydro­logie (Nieder­schlags-Abfluss-Model­lierung)
  • Kanal­netz­mo­del­lierung (1D-Model­lierung)
  • Hydrau­lische Oberflächenabflussmodellierung
  • Überflu­tungs­mo­del­lierung (gekop­pelte 1D-2D-Modllierung)
  • Stark­re­gen­ge­fah­ren­karten und Starkregenrisikomanagement
  • Nachhaltige Siedlungs­ent­wäs­se­rungs­systeme
  • Dezen­trales Regenwassermanagement
  • Regen­was­ser­be­hand­lungs- und Infiltrationsanlagen
  • Grund­was­ser­mo­del­lierung (3D-Model­lierung)

Abwas­ser­ent­sorgung:

  • Abwas­ser­pump­sta­tionen
  • Misch- und Trennsysteme
  • Misch­was­ser­über­läufe
  • Grabenlose Bauweisen
  • Infra­struk­tur­sa­nierung
/

Standardreferenz Starkregengefahrenkarten Baden‑Württemberg (GER)

Durch die Erstellung einer exemplarischen Starkregengefahrenkarte für ein Testgebiet wurde demonstriert und vom LUBW bestätigt, dass ILF nicht nur über eine geeignete Software (InfoWorks ICM),…
mehr

Reduzierung der Wasserverluste in Zarqa

Das Projekt zur Reduzierung der Wasserverluste in Zarqa richtet sich an ausgewählte Gebiete im Gouvernement Zarqa, von denen bekannt ist, dass sie hohe Wasserverluste (von…
mehr

Abwasserbeseitigungsanlage Marktgemeinde Wattens, Um-/Ausbau Kanal & Regenüberlaufbauwerke

Mit dem Projekt wurden alle Kanäle der Marktgemeinde Wattens baulich und hydraulisch kontrolliert. Je nach baulichem und hydraulischem Zustand der Kanäle wurden diese neu gebaut…
mehr

Wasserprojekte in Prahova, Bacau, Neamt, Iasi, Buzau

ILF war im Rahmen dieses von der europäischen Kommission finanzierten Projektes verantwortlich für die Erstellung einer gesamtheitlichen Strategie im Wassersektor inkl. eines Investitionsprogrammes für fünf…
mehr

Wasserver- und Abwasserentsorgung Korça

Die Experten von ILF trugen bei dem von EIB- und KfW-finanzierten Projekt entscheidend dazu bei, das albanische Korça von einer verarmten Stadt, gekennzeichnet durch unzureichende…
mehr
Nehmen Sie Kontakt auf
redtenbacherw

Werner Redtenbacher

E-Mail
Tel.+43 / 512 / 2412 - 5422

Für Bewerbungen und Fragen zu Stellenangeboten wenden Sie sich bitte an jobs@ilf.com oder an den jeweiligen HR-Partner, der in den hier aufgeführten Stellenbeschreibungen genannt ist: http://www.ilf.com/career/jobs/

Downloads
thumbnail of Folder_ILF_Urbane Wassersysteme_DE_Rev0_Screen

Urbane Wassersysteme

thumbnail of Folder_ILF_Integrated_Urban_Drainage_DE_Rev0_Screen

Integrale Siedlungsentwässerung

thumbnail of Folder_ILF_SRRM_allgemein_DE_EN_RZ_hk_screen

Starkregen Risikomanagment

Hello UptimeRobot