Lüftungsanlagen in Eisenbahntunneln

pic_header_railway

Lüftungsanlagen in Eisenbahntunneln

Lüftungsanlagen in Eisenbahntunneln werden hauptsächlich dazu genutzt, im Falle eines Brandes sichere Fluchtbedingungen für fliehende Menschen zu schaffen.Sie dienen dazu, giftige Gase, Rauch und Wärme aus den Gehwegen und Tunneln zu transportieren.

Unter normalen Betriebsbedingungen wird der Kolbeneffekt der bewegten Zügen im Tunnelsystem genützt, um die Tunnelsysteme mit Frischluft zu versorgen. Züge in Tunneln erzeugen Druckwellen, die sich mit Schallgeschwindigkeit durch den Tunnel ausbreiten. Die Druckwellen beeinflussen die technische Ausrüstung im Tunnel. Daher muss die Planung der technischen Ausrüstung die Belastung der simulierten Druckwellen berücksichtigen.

Daher ist die Untersuchung der von Zügen ausgehenden Luftbewegung für einen ordnungsgemäßen Entwurfsprozess in modernen Eisenbahntunneln unerlässlich.

pic_01b_railway_tunnels_web
pic_02_railway_tunnels_web
/

22 km langer Eisenbahntunnel in Norwegen

Das Projekt umfasst eine neue zweigleisige Bahnstrecke zwischen zwei Städten in Norwegen.
mehr

13,4 km langer Eisenbahntunnel in Österreich

Das Tunnelsystem dieses Eisenbahnprojekts besteht aus einem 11.6 km langen zweiröhrigen Tunnel, der mit einen 1,8 km langen einröhrigen Tunnel verbunden ist.
mehr
Nehmen Sie Kontakt auf
pic_gertlr

Reinhard Gertl

E-Mail
Tel.+43 / 512 / 24 12 - 5338

Applications sent to this email address will not be considered. Please go to the following website to find the contact information for your application: http://www.ilf.com/career/jobs/

Downloads
thumbnail of brochure_ilf_tunnel_ventilation_en

Tunnel ventilation (EN)