Lüftungsanlagen in U-Bahnsystemen

pic_header_metro_ventilation

Lüftungsanlagen in U-Bahnsystemen

U-Bahnsysteme bestehen aus unterirdischen Stationen sowie aus Tunneln, die diese Stationen miteinander verbinden.

Wie bei Eisenbahntunneln dienen Lüftungsanlagen in U-Bahntunneln hauptsächlich der Abführung von Rauchgasen im Brandfall. Im Normalbetrieb wird der Kolbeneffekt der bewegten Züge im Tunnelsystem für die Frischluftversorgung genützt.

Die Simulation von Druckwellen und Luftströmungen in unterirdischen Stationen ist zur Sicherstellung des Fahrgastkomforts und zur Vorhersage der Rauchausbreitung in den Stationen unerlässlich. Um die Frischluftzufuhr zu erhöhen, kommen mechanische Lüftungssysteme für die Tunnelröhren und die Stationen zum Einsatz.

Neben Rauchabsaugung und Frischluftzufuhr werden die Lüftungsanlagen auch zur Druckbelüftung von Treppenhäusern oder Aufzugschächten sowie zur Klimatisierung von Technikräumen oder öffentlichen Bereichen eingesetzt.

pic_01_metro_ventilation
pic_02_metro_ventilation
/

U-Bahnsystem in Österreich

Für den Betreiber eines U-Bahnsystems in Österreich wurden mehrere U-Bahnstationen einschließlich Verbindungsröhren zur Auslegung der Entrauchungsanlage im Falle eines Brands auf Bahnsteigebene durch ILF untersucht.
mehr

U-Bahnsystem in Deutschland

Für den Betreiber eines U-Bahnsystems in Deutschland werden mehrere U-Bahnstationen durch ILF untersucht.
mehr
Nehmen Sie Kontakt auf
pic_gertlr

Reinhard Gertl

E-Mail
Tel.+43 / 512 / 24 12 - 5338

Applications sent to this email address will not be considered. Please go to the following website to find the contact information for your application: http://www.ilf.com/career/jobs/

Downloads
thumbnail of brochure_ilf_tunnel_ventilation_en

Tunnel ventilation (EN)