ILF beschreitet neue technische Wege im Kampf gegen Klimawandel

Am 30. November 2017 werden Jens Kottsieper und Michel Kneller auf der ÖGEW/DGMK-Herbsttagung in Wien ein White Paper zu dezentraler Wasserstoffproduktion aus erneuerbarer Energie für das Transportwesen präsentieren.

Um die Klimaziele des Pariser Abkommens von 2015 und damit eine weitere Reduktion der CO2-Emssionen zu erreichen, bedarf es einer Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien am Energiemix. Eine mögliche Lösung wäre überschüssige, erneuerbare Energie per Elektrolyse in Wasserstoff umzuwandeln, zu speichern und dem Transportwesen zugänglich zu machen. Die Herren Kottsieper und Kneller werden auf der Tagung auch auf die zentralen Erkenntnisse und Lehren aus dem Demo4Grid-Projekt eingehen, das derzeit in Innsbruck umgesetzt wird.

Das White Paper können Sie unter folgendem Link ansehen: https://www.ilf.com/de/aktuelles/publikationen/