Aktuelles

collage_HGF_rev3_2018-1

ILF gewinnt Generalplanungswettbewerb der IST Austria

mehr

Gemeinsam mit DIN A4 Architektur konnte sich ILF Consulting Engineers beim Generalplanungswettbewerb „IST Austria Laborgebäude für Life Science und Seminarzentrum“ in Klosterneuburg (Österreich) gegen die Mitbewerber durchsetzen und den 1. Preis erzielen.

Das neu zu bauende Laborgebäude sowie das Seminarzentrum sollen eine Gesamtnutzfläche von ca. 13.300 m² aufweisen. Die Struktur des Gebäudes soll in Massivbauweise gehalten sein. Der geplante Baubeginn wurde für das Jahr 2020 festgesetzt, wobei die Fertigstellung für das Jahr 2022 geplant ist.

Innerhalb der Arbeitsgemeinschaft ist ILF mit dem Projektmanagement, der Tragwerksplanung, der Planung der Technischen Gebäudeausrüstung sowie der Planungskoordination gemäß BauKG betraut.

pic_Forschungscampus_IST_Austria

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2019!

mehr

Das bald zu Ende gehende Jahr 2018 brachte neben diversen Herausforderungen auch sehr viele erfreuliche Entwicklungen mit sich. Insgesamt überwiegt bei uns große Zufriedenheit und Dankbarkeit über das gemeinsam Erreichte.

Unser Dank gilt dabei unseren geschätzten Kunden und Geschäftspartnern für die konstruktive Zusammenarbeit.

Wir wünschen Ihnen frohe Festtage, Momente der Ruhe und Erholung sowie einen guten „Rutsch“ ins neue Jahr 2019!

Saisonale_Gruesse_2018_RZ_small_1

Betoninnenschale am Eppenbergtunnel abgeschlossen

mehr

Rechtzeitig vor der Barbara Feier konnte am 04.12.2018 der letzte Innenschalenblock im Eppenberg­tunnel betoniert werden. Mit dem letzten Block wurde ein weiterer Meilenstein termingerecht am Eppenbergtunnel erreicht.
Dank eines optimierten Betons und einem Sohlschalwagen von 25m Länge, konnte bereits im September 2018 das Sohlgewölbe abgeschossen werden. Für den Innenschalenbeton kam erstmals im Tunnelbau für das gesamte Gewölbe ein SCC Beton (self compacting concrete, selbstver­dichtender Beton) zum Einsatz.

Bis März 2019 laufen nun noch Fertigstellungsarbeiten an den Nischen, Notausstiegen und Portalen.

Am 18.03.2019 startet die Ausrüstung der Bahntechnik, 4 ½ Monate früher als geplant. Damit beginnt die letzte Phase beim Bau des Eppenbergtunnels, der unter Leitung der ILF Zürich als Federführende Firma der IG RAPID geplant und realisiert wurde. Wir danken Allen am Projekt Beteiligten für den grossen Einsatz und die gute Zusammenarbeit.

EPP-Foto Portal GR20181204

Stromschnellen sorgen für Strom in Georgien

mehr

Im September 2018 beauftragte die Austrian Georgian Development LLC ILF Consulting Engineers mit den Bauleitungsarbeiten für die Kraftwerke Lakhami 1 und Lakhami 2.

Das Projekt beinhaltet die Entwicklung des Flusses Lakhami zur Stromerzeugung bevor er in den Fluss Nenskra mündet. Der Fluss Lakhami entspringt am östlichen Hang des Kodori-Gebirges auf über 3000 m Seehöhe. Die beiden Wasserkraftwerke Lakhami 1 und 2 werden am Fluss Lakhami geplant, nördlich der Stadt Khaisi in der Region Swanetien in Georgien, am Fuß des Großen Kaukasus.

Das Wasserkraftwerk Lakhami 1 wird eine Ausbaukapazität von 6,4 MW und das Wasserkraftwerk Lakhami 2 eine Ausbaukapazität von 9,5 MW haben. Sie werden als Kaskade realisiert werden. Beide Anlagen werden als Ausleitungskraftwerke mit erdverlegten Druckrohrleitungen geplant.

lakhami_hpp

ILF arbeitet an einem der größten Wassertransportsysteme der Welt

mehr

Im September 2018 wurde ILF mit der Ausführungsplanung für das Wassertransportsystem Jubail–Riad beauftragt.

Die 412 km lange Doppelleitung mit zwei 88“ Rohren wird zu den größten Wassertransportsystemen der Welt zählen und pro Tag 1,2 Million m³ Trinkwasser transportieren. Das Projekt umfasst eine Pumpstation in Jubail, zwei Zwischenpumpstationen entlang der Trasse und zwei Tanklager mit einer Speicherkapazität von je 1,2 Millionen m³.

Für die Ausführung des Projekts fiel die Wahl des Bauherrn SWCC auf die EPC-Kontraktoren LIMAK (Stationsbau) und RTCC (Leitungsbau). Beide Kontraktoren betrauten ILF mit den Planungsarbeiten. Das ILF-Spektrum beinhaltet Planungsleistungen für alle Fachbereiche einschließlich örtliche Bauüberwachung in der Inbetriebnahmephase.

jubail_riyadh_water_transp

Weiteres Highlight für ILF beim Gotthard-Straßentunnel

mehr

ILF Consulting Engineers erhielt vor Kurzem in Ingenieurgemeinschaft mit drei weiteren Ingenieurfirmen den Auftrag zur Planung der 2. Röhre des Gotthard-Straßentunnels.

Mit insgesamt 17 km ist der Gotthard-Straßentunnel der viertlängste Straßentunnel der Welt und der längste Straßentunnel in den Alpen. Neben einigen Querverbindungen zur bestehenden Röhre und unterirdischen Lüftungszentralen beinhaltet das Projekt noch zwei 5 km langen Zugangsstollen sowie die dazugehörigen Außenanlagen.

Die Planung startet noch im November mit der Erstellung des Detailprojektes. Im Anschluss daran erfolgt die Ausschreibung sowie die anspruchsvolle Ausführungsplanung bis hin zur Inbetriebnahme. ILF freut sich, ihre vielfältigen Erfahrungen aus dem Gotthard-Basistunnelprojekt und anderen Straßentunneln einbringen zu dürfen.

DSC_0574

ILF gewinnt Auftrag für DB-Pilotprojekt Flieden-Gemünden

mehr

Mit Ende Oktober konnte ILF Consulting Engineers in einer Ingenieursgemeinschaft mit drei weiteren deutschen Ingenieurbüros den Auftrag für die Generalplanung der Erneuerung und Sanierung der rund 56 km langen Eisenbahn-Bestandsstrecke von Flieden nach Gemünden (Hessen/Bayern) der DB Netz AG gewinnen.

Das Projekt gilt als Pilotprojekt, da wesentliche Teile der Erneuerung und Sanierung der Strecke, welche 1868 in Betrieb genommen wurde, im Zuge einer kompletten Sperre des Streckenabschnittes innerhalb eines Jahres durchzuführen sind.

Kernstück der Maßnahme ist die komplette Erneuerung von fünf Tunnelbauwerken auf dieser Strecke, welche zu einem erheblichen Teil von ILF bearbeitet werden.

portal_flieden_muenden

ILF auf der 23. internationalen Konferenz „Oil and Gas of Turkmen

mehr

ILF Consulting Engineers freut sich, seine Teilnahme als offizieller Sponsor an der 23. internationalen Konferenz „Oil and Gas of Turkmenistan 2018“ (OGT), die vom 20. bis 21 November 2018 in Aschgabat, Turkmenistan, stattfindet, bekannt zu geben.

Bei der diesjährigen Konferenz werden unsere Fachspezialisten bei der ersten Sitzung am zweiten Tag ihre technische Expertise auf dem Gebiet der Begleitgasverwendung (Hr. Michael Napel) sowie bei der Diskussionsrunde zum TAPI-Pipelineprojekt ihr Fachwissen im Bereich Pipelines und Projektmanagement (Dr. Stefan Buerkle) präsentieren.

Gerne können Sie uns besuchen oder einen Termin vereinbaren, um mehr über unsere Kompetenz und unsere Erfahrung mit Öl- und Gasprojekten zu erfahren. Bitte lassen Sie uns wissen, wie wir Sie bei Ihren Herausforderungen unterstützen können (info.muc@ilf.com)!

Mehr Informationen zur Konferenz finden Sie unter http://ogt-tm.org/.

OGT_2018_neu

ILF spendet für die Opfer der Flutkatastrophe in Laos

mehr

Beim Bruch des Damms des Stausees Xe-Pian Xe-Namnoy in der Provinz Attapeu im Süden von Laos am 23. Juli 2018 zerstörte eine Flutwelle aus Schlamm und Wasser nicht nur einige Dörfer und Felder, sondern nahm 66 Personen das Leben.
Etwa 100 Personen gelten heute noch als vermisst und rund 6.500 Menschen wurden obdachlos.

Nachdem ILF bereits seit rund drei Jahren im Land erfolgreich bei der Realisierung von Wasserkraftwerken tätig ist, unterstützt das Unternehmen die Flutopfer mit einer Spende von 5.000 USD bei der Wiederherstellung ihrer Lebensgrundlagen.

Newsmeldung_Flutkatastrophe_Laos

ILF auf dem 9th Arab-German Energy Forum

mehr

ILF Consulting Engineers gibt hiermit die Teilnahme als offizieller Sponsor des „9th Arab-German Energy Forum”, das vom 24. bis 25. Oktober 2018 in Cairo stattfindet, bekannt.

Beim Oil & Gas Panel 4 des diesjährigen Kongresses werden unsere Experten im Rahmen des Vortrags „Oil & Gas – Cooperation Perspectives and Egypt’s Transformation into a Regional Hub for Trading“ (Joel Toé) die Gelegenheit nutzen, ihre technische Expertise in der Projektorganisation zu zeigen.

Wir möchten Sie hiermit herzlich dazu einladen uns zu besuchen oder einen Termin mit uns zu vereinbaren, um mehr über unsere Kompetenz und Erfahrung im Bereich Öl und Gas zu erfahren.

Bitte lassen Sie uns wissen, wie wir Sie bei Ihren Herausforderungen unterstützen können (info.muc@ilf.com)!

Weitere Informationen finden Sie unter https://energy.ghorfa.de.

Weltweit erstes Rohöl-Laufkraftwerk in Betrieb

mehr

Mit der Energierückgewinnungsstation Taimeralm wurde das weltweit erste Rohöl-Laufkraftwerk der Transalpine Ölleitung (TAL) am 21. September 2018 offiziell in Betrieb genommen.

Die Energierückgewinnungsstation Taimeralm liegt im Gemeindegebiet von Mittersill (Salzburg) auf einer Seehöhe von rund 1.335 m. Die Transalpine Pipeline transportiert Rohöl von Triest über die Alpen nach Ingolstadt. Die potentielle Energie in der Gefällestrecke nördlich des Felbertauern wird nun in dieser innovativen und weltweit einzigartigen Anlage erstmalig genutzt, um umweltfreundlich Energie zurückzugewinnen. Die Energierückgewinnung erfolgt mittels Francis-Turbine mit direkt gekoppeltem Synchrongenerator. Die dabei erzeugte elektrische Energie wird in das Stromnetz eingespeist.

Die Engpassleistung der Energierückgewinnungsstation Taimeralm beträgt 2.500 kW. Dabei wird ein Jahresarbeitsvermögen von ca. 11,5 GWh erzeugt. Dies entspricht rund 12 % des Jahresenergiebedarfs von TAL-Österreich bzw. dem durchschnittlichen, jährlichen Energiebedarf von 3.000 Haushalten. Der Höhenunterschied zwischen dem Hochpunkt am Felbertauern und der Station beträgt 237 m.

ILF Consulting Engineers ist in diesem Projekt bereits seit dem Jahr 2006 Partner von TAL und für war für folgende Leistungen verantwortlich: Machbarkeitsstudien 2006 und 2009, Konzeptplanung und Standortdefinition, Genehmigungsplanung, Ausschreibungsplanung inkl. Vergabe, örtliche Bauüberwachung, Unterstützung bei der Inbetriebnahme und Auflagenmanagement.

pic_news_TAL

ILF auf der International Pipeline Conference (IPC) 2018

mehr

ILF Consulting Engineers gibt mit Freude die Teilnahme an der International Pipeline Conference (IPC) vom 24. bis zum 28. September 2018 in Calgary bekannt.

Wir sind gespannt auf viele anregende Gespräche mit den Besuchern an unserem Stand 726, wo wir unsere Kompetenzen und Erfahrungen im Bereich Midstream oder im Rahmen von geplanten Meetings vorstellen dürfen. Bitte lassen Sie uns wissen, wie wir Sie bei Ihren Herausforderungen unterstützen können (info.muc@ilf.com; info.canda@ilf.com)!

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.asme.org/events/ipc

IPC2018_Logo

ILF als Session Sponsor auf der Gastech 2018 in Barcelona

mehr

ILF Consulting Engineers gibt die Teilnahme als Session Sponsor an der Gastech 2018 Conference vom 17. bis 20. September in Barcelona bekannt. Dr. Stefan Buerkle und Bernhard Puerzer werden ILF dort vertreten und die Session “Small Scale LNG/LNG Powered Vehicles” moderieren.

Wir freuen uns darauf, Sie auf der Gastech zu treffen, Ihre Fragen zu beantworten und Sie bei der Bewältigung Ihrer Herausforderungen zu unterstützen. Um einen Termin im Voraus zu vereinbaren, kontaktieren Sie uns bitte unter info.muc@ilf.com.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website von Gastech unter: http://www.gastechevent.com/

gastech_2018

ILF-Schweiz im eigenen digitalen Gewand

mehr

ILF-Schweiz präsentiert sich ab sofort auf einer eigenen Website. Diese ist in die Hauptseite integriert, unterscheidet sich aber in den Bereichen lokale Kontaktpersonen, Jobangebote, und Referenzen und verlinkt zu einer angepassten Firmen- und Leistungsbeschreibung.

ILF-Schweiz freut sich auf Ihren Besuch unter „switzerland.ilf.com“. Alternativ dazu ist die Seite auch durch Klick auf „Länderseiten“ unter www.ilf.com erreichbar.

collage_HGF_rev3_2018_breitbild

ILF am 26. ICOLD-Weltkongress in Wien vertreten

mehr

ILF Consulting Engineers wird vom 02. bis 05. Juli 2018 auf dem vom Österreichischen Nationalkomitee für Talsperren ATCOLD veranstalteten 26. ICOLD-Weltkongress 2018 (International Commission on Large Dams) im Austria Center Vienna vertreten sein. ICOLD ist die weltumspannende Talsperrenkommission, der insgesamt über neunzig Nationalkomitees angehören, darunter auch ATCOLD. ILF unterstützt den ICOLD-Weltkongress als Bronze-Sponsor.

Christian Auel wird am 04. Juli 2018 um 17:50 Uhr in der Session „Q100 – Reservoir Sedimentation and Sustainable Development” einen Vortrag über „Rehabilitation of the Mud Mountain Bypass Tunnel Invert“ halten, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Gerne heißen wir Sie auch auf unserem Stand Nummer 45 willkommen – Kontaktaufnahme vorab unter: kathrin.klingler@ilf.com. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.icoldaustria2018.com/home/

ICOLD-2018_web

ILF liefert Fachwissen im Bereich Wasserkraft in Südkorea

mehr

ILF Consulting Engineers erhielt einen Auftrag zur Unterstützung eines Forschungsprojekts der Universität Sejong in Seoul, Korea, zum Thema Betrieb und Instandhaltung von Pumpspeicherkraftwerken. Das Projekt wird von KHNP (Korea Hydro Nuclear Power Company), dem Eigentümer und Betreiber aller bestehenden Pumpspeicherkraftwerke in der Republik Korea, unterstützt.

Der Hauptzweck des Projekts besteht darin, Austausch- und Reparaturintervalle von Grundausstattung und Anlagenteilen in Pumpspeicherwerken in Korea zu definieren. Unter anderem berücksichtigt das Forschungsprojekt die Unterschiede zwischen der europäischen und koreanischen Herangehensweise hinsichtlich Betrieb und Instandhaltung von Pumpspeicherwerken.

ILF wird die Daten und Unterlagen sowie die Betriebsmanagementstrategien in Europa in Bezug auf die Lebensdauer von Pumpspeicherwerken analysieren.

ILF unterstützt die Tiroler Ingenieure der Zukunft

mehr

Der Tiroler-Nachwuchs-Ingenieurpreis TINIP ist mittlerweile zu einem Fixpunkt im Jahresprogramm der Fachgruppe „Ingenieurbüros“ der Wirtschaftskammer Tirol geworden. Bei dieser Veranstaltung werden herausragende Jahres- bzw. Diplomarbeiten von HTL-Absolventen der Öffentlichkeit präsentiert und von einer Fachjury ausgezeichnet.

Dabei diente das Bürogebäude von ILF in Rum bei Innsbruck (Österreich) bereits zum achten Mal als offizieller Austragungsort der Präsentationen bzw. der Jurysitzung.

Als Sponsor war ILF auch bei der anschließenden Preisverteilung im congresspark igls anwesend und konnte den Preis in der Kategorie 5 „Tiefbau“ an das Gewinner-Team übergeben.

Wir gratulieren den TINIP-Gewinnern der einzelnen Kategorien sowie allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen herzlich zu ihren herausragenden Leistungen!

news_tinip-1

Die Umwelt liebt ILF Consulting Engineers

mehr

Um die Vorteile des Bahnfahrens für Umwelt und Klima noch stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, wurde vor zwei Jahren die Green-Points-Initiative der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) ins Leben gerufen.

Im Rahmen dieser Aktion können durch Dienstreisen mit den ÖBB sogenannte Green Points gesammelt werden, welche spezifischen Umweltprojekten zugutekommen. Durch Dienstreisen mit der Bahn haben Mitarbeiter von ILF in Österreich im vergangenen Jahr 53,7 Tonnen CO2-Emissionen eingespart und zählt somit zu den fleißigsten Bahnfahrern Österreichs.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte man sich somit sogar noch um ca. 30 % steigern. ILF weiß diese Initiative der ÖBB sehr zu schätzen, da der nachhaltige Schutz der Umwelt sowohl bei den von ILF geplanten Bauwerken und Anlagen als auch bei der täglichen Projektarbeit für unser Unternehmen von größter Bedeutung ist. Wir freuen uns, auch in den kommenden Jahren wieder durch Dienstreisen mit den ÖBB einen Beitrag zur Nachhaltigkeit in Österreich leisten zu können.

Bildbeschriftung: Bruno Mattle und Kathrin Klingler (ILF), Günther Feuchtner (Vertrieb/Business-Travel ÖBB-Personenverkehr AG)

news_oebb

ILF auf der Konferenz “Sicherheit & Belüftung von Tunnelanlagen”

mehr

ILF Consulting Engineers wird vom 12. bis 14. Juni 2018 auf der 9. Internationalen Konferenz „Sicherheit und Belüftung von Tunnelanlagen“ in Graz, Österreich, vertreten sein.

Bernhard Kohl wird am 13. Juni 2018 um 10:15 Uhr in der Halle “Graz” einen Vortrag zum Thema „Discussing the influence of congestion on tunnel safety – using the example of the Waterview Tunnel in Auckland“ halten.

Darüber hinaus berichtet Oliver Senekowitsch, ebenfalls am 13. Juni 2018 in der Halle “Graz”, um 09:25 Uhr zum Thema „Reproduction of human behaviour in risk models – validation of the relevant risk parameters based on proband tests“.

Am Nachmittag (14:35 Uhr, Halle “Graz”) wird Reinhard Gertl seine praktischen Erfahrungen zu „Installation of the escape way ventilation system of the Dalaaser tunnel“ mit Ihnen teilen.

Die Referenten freuen sich über Fragen und Rückmeldungen. Bitte lassen Sie uns wissen, wie wir Sie bei Ihren Herausforderungen unterstützen können (bernhard.kohl@ilf.com oder oliver.senekowitsch@ilf.com oder reinhard.gertl@ilf.com)!

Gerne heißen wir Sie auch auf unserem Stand Nummer 16 willkommen. Weitere Informationen finden Sie unter: https://lampx.tugraz.at/~tunnel2016/

messe_graz

MEED-Auszeichnungen: ILF brilliert als nationaler & GCC-Gewinner

mehr

Die MEED-Auszeichnungen würdigen herausragende Leistungen in den Staaten des Golfkooperationsrats (GCC-Raum) – einem der schnelllebigsten, diversifiziertesten und dynamischsten Märkte weltweit – und zollen den Gewinnern Anerkennung für ihren unternehmerischen Erfolg.

Im Rahmen der diesjährigen Ehrung am 2. Mai 2018 in Dubai erhielten ACWA POWER und ILF die angesehenen Auszeichnungen „Nationaler Gewinner“ und „GCC-Gewinner“ in der Kategorie „Kraftwerksprojekt des Jahres“ aufgrund der Wertigkeit, der Qualität und des Erfolgs des 200 MW Projekts SHUAA Energy 1 – Sheikh Mohammed Bin Rashid Al Maktoum Photovoltaikkraftwerk.

Das Projekt ist Teil der Initiative „Dubai Integrated Energy Strategy 2030“ und bildet die zweite Phase des 1 GW Mohammed Bin Rashid Al Maktoum Solarparks, dem weltweit größten, auf Basis eines IPP-Modells entstehenden, Solarparkstandort.

Bildbeschriftung vlnr: Hr. Richard Thompson (Editorial Director MEED), Dr. Abdel Kaher El Zaemey, Dr. Corrado Sommariva und Hr. Klaus Lässer (alle ILF)

MEED Award 1